ACHTUNG. Das ist ein Archiv des alten forum.ruby-portal.de. Die aktuelle Mailingliste gibt es auf lists.ruby-lang.org/pipermail/ruby-de.

NOTICE. This is a ready-only copy of the old forum.ruby-portal.de. You can find the current mailing list at lists.ruby-lang.org/pipermail/ruby-de.

Die Programmiersprache Ruby

Blog|

Forum|

Wiki  


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18 Mär 2004, 14:55 
Offline
Ex-Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12 Mai 2003, 18:49
Beiträge: 890
Wohnort: Kiel
Moin!

Auch wenn das Board ja noch ein wenig davon entfernt ist, dass man an diesen Punkt denken könnte, möchte ich mal einen Vorschlag machen, den keine mir bekannte Forensoftware bisher liefert. Und zwar finde ich, dass sich jeder registrierte Benutzer das Forum selbst einrichten können sollte, also selbst bestimmen können soll, an welcher Position welches Forum erscheint. Wie halt das Adminpanel vom phpBB, wo der Admin mit den Hoch/Runter-buttons die Position einstellt.

Auch nett finde ich Unterforen, also Foren, die in anderen Foren enthalten sind. Sollte man vielleicht frühzeitig in der Struktur berücksichtigen.

Nur so als Idee. Wenn hier aktiv weiterentwickelt wird, könnte ich mir durchaus vorstellen, hier mitzuhelfen. :)

iGEL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18 Mär 2004, 16:26 
Offline
Obfuscator

Registriert: 20 Jul 2003, 22:14
Beiträge: 597
@murphy: Cool, kannte ich gar nicht. Hmm, dann wäre sicherlich der Postpraser für dich etwas. Da könntes du dir schonmal was ausdenken, wenn du willst. Ich hab das bis jetzt noch nichts großartiges(Der war eher schneller zusammen gewurstet).

@iGEL: Danke für die Ideen. Ich fänd das gut wenn du mitprogrammieren würdes. Ich wollte eh die Tage rweb einauen.

mfg Benjamin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 18 Mär 2004, 17:58 
Offline
Böser Admin 2
Benutzeravatar

Registriert: 17 Mär 2004, 17:03
Beiträge: 2544
Wohnort: Berlin
<off-topic>
bunny hat geschrieben:
@murphy: Cool, kannte ich gar nicht.
faustregel: wenn du zweimal hintereinander copy&paste machst, nutzt du ruby nicht aus :)
das tollste an der sprache ist die möglichkeit, nahezu alles, was man logisch zusammenfassen würde, auch sprachlich zusammenfassen zu können.

weils so schön aussieht, nochmal die exakte entsprechnug deines codes:


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
def addRegFormStep2( data, channel=0)
st = loadFileToStr("register_form2.html")
%w(url text reg name email remail).each { |tag|
st.gsub!("<!--#{tag}-->", data[tag])
}
if channel == 0
addHTML(st)
else
st
end
end

Ruby ist einfach toll :D

_________________
Ruby-Mine | (almost) murphy.de | rubychan.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23 Mär 2004, 21:37 
Offline
Ex-Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12 Mai 2003, 18:49
Beiträge: 890
Wohnort: Kiel
Moin!

Daran würde ich wirklich gern mitarbeiten. Vorher sollten wir uns aber über die Ziele einig werden. Der Gedanke, eine phpBB 2 oder phpBB 2.2-kompatible Software in Ruby zu schreiben gefiel mir als Fan des phpBBs zunächst. Allerdings weiss ich nicht, ob man Benutzer nicht eher dadurch ködern kann, in dem man Verbesserungen bietet. Von dem eventuell klareren Code haben die ja nicht so viel. Es wäre sicherlich nicht doof, Konverter von verschiedenen, anderen Forumsoftwares anzubieten. Aber bis wir soweit sind, vergehen sicherlich noch einige Tage. ;)

Das Problem bei mir ist, dass mir kaum sinnvolle Features einfallen, die im phpBB 2.2 nicht realisiert werden. :)

Ich bastel gerade Support für Sessions in Rweb ein, dann sind auch die meisten sinnvollen Features drin.

Setzt du ein Versionkontrollsystem wie Subversion (meinetwegen auch CVS) ein? Ich könnte sonst mal ein Repository dafür anlegen, sinnvoll ist das sicherlich.

iGEL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 23 Mär 2004, 23:21 
Offline
Obfuscator

Registriert: 20 Jul 2003, 22:14
Beiträge: 597
Zitat:
Daran würde ich wirklich gern mitarbeiten. Vorher sollten wir uns aber über die Ziele einig werden. Der Gedanke, eine phpBB 2 oder phpBB 2.2-kompatible Software in Ruby zu schreiben gefiel mir als Fan des phpBBs zunächst.


Ich kenne mich bei der Forensoftware nicht so aus. Aber z.B. beim IVPB werden die Templates mit PHP gemischt. Dann kannst du die ja nicht einfach übernehmen. Außerdem wollte ich das so machen. Das man die Schablonen ändern kann, ohne Programmierkenntnisse zu besitzen.

Zitat:
Allerdings weiss ich nicht, ob man Benutzer nicht eher dadurch ködern kann, in dem man Verbesserungen biete


Das Denke ich auch. Z.B. hat ich schon eingbaut, dass sich der Forennamen und die Forenbeschreibung mit der Sprache ändert. Das hab ich bis jetzt noch bei keiner Forensoftware gesehen. Man könnte noch einbauen das ein User auswählen kann, das Themen unter in bestimmten Sprache angezeigt wird. usw.

Zitat:
Das Problem bei mir ist, dass mir kaum sinnvolle Features einfallen, die im phpBB 2.2 nicht realisiert werden.


Bei mir ist gerade Entwickungsverfahren ausgelaufen. Da hab ich einige interessante Methoden gelernt um so was aus dem Nichts zu zaubern. Da müsste man evt. die Tage chaten.

Zitat:
Setzt du ein Versionkontrollsystem wie Subversion (meinetwegen auch CVS) ein? Ich könnte sonst mal ein Repository dafür anlegen, sinnvoll ist das sicherlich.


Mach, das. Bis jetzt herrschte da nur Bunny´s Willkür.

mfg Benjamin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24 Mär 2004, 00:56 
Offline
Ex-Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12 Mai 2003, 18:49
Beiträge: 890
Wohnort: Kiel
Moin!

Beim phpBB ist kein PHP-Code im Template. Aber die Struktur gefällt mir nicht ganz so.

Ansonsten adde mich doch mal im ICQ (24 91 730), da können wir dann schnacken oder schick mir mal deine aktuelle Version per Mail. Brauchst auch noch nicht aufräumen, würde mir das nur gerne mal ansehen, wenn du nichts dagegen hast. :)

iGEL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24 Mär 2004, 17:09 
Offline
Obfuscator

Registriert: 20 Jul 2003, 22:14
Beiträge: 597
Zitat:
Beim phpBB ist kein PHP-Code im Template. Aber die Struktur gefällt mir nicht ganz so.


Wie würdes du das denn machen? Kannst du das mal aufschreiben?

Zitat:
Ansonsten adde mich doch mal im ICQ (24 91 730), da können wir dann schnacken


Hmm, irgendwie mag mich der Server gerade nicht :( Oder die Firewall ist wieder an. Schon komisch ...

Zitat:
Brauchst auch noch nicht aufräumen, würde mir das nur gerne mal ansehen, wenn du nichts dagegen hast.


Dagegen hab ich nichts. Schreib mir mal ne PN mit deiner Emailadresse? Aber ich hab schon in der Sturcktur einige Änderungen geplant. Siehe Anhang(Rot sind Änderungen). Ich lege die Tage noch die Datenbanstrucktur fest und mache eine ToDO-Liste. Dann können wir nochmal schauen ob ihr damit so einverstanden seid und die Aufgaben verteilen.

mfg Benjamin


Dateianhänge:
RubyBoard.pdf [77.85 KiB]
278-mal heruntergeladen
Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24 Mär 2004, 18:04 
Offline
Obfuscator

Registriert: 18 Feb 2004, 15:47
Beiträge: 560
Wohnort: Erkelenz (Ostlimburg)
Ich möchte mal nebenbei eine unproduktive Bitte loswerden: Bitte bemüht euch, sobald eure Pläne Gestalt annehmen, um valides HTML4/CSS!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24 Mär 2004, 19:03 
Offline
Ex-Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12 Mai 2003, 18:49
Beiträge: 890
Wohnort: Kiel
Moin!

Bei eigenen Sachen achte ich auf Konformität. Hier wollte ich nicht nur nicht zu tief im Template rumhacken, daher hab ich das so gelassen.

Wie ich eine Templateengine machen würde (Meine Aussage bezog sich übrigens auf die Templates vom phpBB, deine Engine hab ich mir noch nicht angesehen): Ich würde folgende Features bereit stellen.
  1. Variablenwerte ausgeben
  2. if-Verzweigungen ermöglicht
  3. each-Schleifen ermöglicht
  4. das Einbinden von anderen Templates ermöglicht

Der Syntax dazu sollte möglichst nah an die Hauptsprache angelehnt sein (hier also Ruby), und auch Verschachtelungen sollten funktionieren. Die Variablen, die im Template verwendet werden müssen vor Aufruf des Template an die Templateklasse übergeben werden. Später könnte man das noch dahin gehend erweitern, dass die Templates bei der ersten Ausführung automatisch in Rubycode übersetzt werden, der dann direkt ausgeführt wird, um Geschwindigkeit einzusparen, aber das ist erstmal unwichtig...

iGEL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24 Mär 2004, 19:25 
Offline
Obfuscator

Registriert: 20 Jul 2003, 22:14
Beiträge: 597
Das Prinzip was ich bis jetzt gemacht hba ist ganz einfach.

Nehmen wir z.B. eine Box:

/templates/1/box.html:



<div class="box"><!--text--></div>


Der Aufruf wird im Style-Modul festgelegt:
/templates/1.rb:


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17

module STYLE
...

# Box hinzuf��gen

def addBox(text, channel=0)
st = loadFileToStr("box.html")
st = st.gsub(/<!--text-->/, text)
if channel == 0
addHTML(st)
else
addBox = st
end
end

...


Das Style-Modul kannst du dir natürlich auch so umbauen, dass es auch direkt über Rubycode geht.

Das ganze wird dann in die Klasse Web integiert.

Beim programmieren machst du nur noch:



1
2

web.addBox("Willkommen bei den Hammelnasen") # Text wird automatisch sp��ter ausgeben.




1
2
3
4

str = web.addBox("Willkommen bei den Hammelnasen", 1 )
str << "<br>"
web.addHTML(str) # Text wird sp��ter ausgeben


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 24 Mär 2004, 23:21 
Offline
Rubyist
Benutzeravatar

Registriert: 09 Dez 2003, 23:05
Beiträge: 352
ich finde es gut das ihr die ideen uebers forum abwickelt bzw das brainstorming. da kann man das alles mal etwas nachvollziehen und die veraenderungen im code mitlesen.
olli
by the way ich habe nicht so gutes ueber suversion gehoert


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25 Mär 2004, 16:46 
Offline
Ex-Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12 Mai 2003, 18:49
Beiträge: 890
Wohnort: Kiel
Moin!
Olli hat geschrieben:
by the way ich habe nicht so gutes ueber suversion gehoert

Was denn genau? Ich finde es sehr angenehm, besser als CVS ist es auf jedenfall. Arch hab ich mir nicht angesehen, da es offenbar keine Leerzeichen in Dateinamen erlaubt und Kopien von Dateien nicht unterstützt, ausserdem brauche ich das Hauptfeature, die verteilten Repostories, nicht.

Der Server war unter Debian etwas tricky einzurichten, da woody noch keine Berkeley DB 4.0 unterstützt, aber dafür habe ich ein Backport gefunden.

iGEL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25 Mär 2004, 17:09 
Offline
Rubyist
Benutzeravatar

Registriert: 09 Dez 2003, 23:05
Beiträge: 352
iGEL hat geschrieben:
Moin!
Olli hat geschrieben:
by the way ich habe nicht so gutes ueber suversion gehoert

Was denn genau?
Berkeley DB 4.0 unterstützt, aber dafür habe ich ein Backport gefunden.
iGEL


genau das ist der punkt - die berkeley db soll abundzu mal spinnen.
probierts halt mal aus - moecht mal wissen ob da was dran ist.
ich denke mal probleme werden eher in seltenen faellen auftreten
olli


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25 Mär 2004, 17:31 
Offline
Ex-Admin
Benutzeravatar

Registriert: 12 Mai 2003, 18:49
Beiträge: 890
Wohnort: Kiel
Moin!

Berkeley kann es offenbar gar nicht haben, wenn man darauf über ein Netzwerkdateisystem wie SMB oder NFS zugreift, das habe ich auch schon festgestellt. Also immer im lokalen Dateisystem oder über die Server auf das Repository zugreifen. Bei der Arbeitskopie macht das wiederum nix.

Ansonsten habe ich noch nichts in der Richtung gehört.

iGEL


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: $stdin.tty? leicht ot
BeitragVerfasst: 27 Mär 2004, 00:12 
Offline
Rubyist
Benutzeravatar

Registriert: 09 Dez 2003, 23:05
Beiträge: 352
versuche gerade das board zum laufen zu bringen - gibt mir folgenden fehler



1
2
3
4
5
6
7
8

[Sat Mar 27 00:56:17 2004] [error] mod_ruby: error in ruby
/var/www/htdocs/ruby/rubyboard/library/web.rb:37:in `initialize': undefined meth
od `tty?' for #<Apache::Request:0x3c2ef044> (NoMethodError)
from /var/www/htdocs/ruby/rubyboard/index.rbx:12:in `new'
from /var/www/htdocs/ruby/rubyboard/index.rbx:12
from /usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.8/apache/ruby-run.rb:70:in `load'
from /usr/local/lib/ruby/site_ruby/1.8/apache/ruby-run.rb:70:in `handler'


wenn ich mit irb $stdin.tty? mache bekomme ich true zurueck.
hat jemand ne idee an was das liegt?

by the way - ich bekomme immer vom apache nen internal server error wenn was nicht geht. wie debuggt ihr eure webscripte? auch ueber die ausgabe des error logs vom apache?
mfg
olli


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 51 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron