rubyforen.de
http://forum.ruby-portal.de/

newbie on rails mit fragen
http://forum.ruby-portal.de/viewtopic.php?f=14&t=940
Seite 1 von 1

Autor:  fra7l7 [ 14 Aug 2005, 13:24 ]
Betreff des Beitrags:  newbie on rails mit fragen

hallo,

forum, bin neu bei euch und könnt mir vorstellen dauerhaft hier zu bleiben den das was ich von ruby bis jetzt gesehen habe war schon heftig. ich komm eigenltich aus der php/js ecke und mir geht es schon seit längerem auf n geist das ich bei diversen projekten immer so viel zeit beim proggen verliere. was ich bis jetzt von ruby weiss ist so bescheiden das ich direkt mal ein paar fragen habe:
1) wird den ruby provider technisch mittlerweile gut unterstüzt?
2) wie kann ich, wenn bedarf, ruby und php gemeinsam nutzen? php hat für mich halt den vorteil das ich auch komplizierte funktionen schnell selber bauen kann ...
3) welche bücher sollte ich zum einstieg nutzen
4) würde mich kurz interessieren warum ihr ruby nutz ... macht es für ein absoluten newbie einfach übereinstimmungen in den anforderungen und zielen zu finden :)

danke

na dann bin ich ja mal gespannt :D

Autor:  oracle2025 [ 14 Aug 2005, 16:09 ]
Betreff des Beitrags: 

zu 1:
Naja, die meisten Provider unterstützen ROR nicht, es gibt zwar ein paar, aber wahrscheinlich wirst du sowas wie nen vserver mieten müssen, und alles selber installieren.

zu 2:
in einem Programm sicher nicht, aber man kann z.B. mit PHP dynamisch grafiken erzeugen, und die dann in eine ROR site einbauen.

zu 3:
fürs erste reichen sicher die im Web verfügbaren Materialien, ansonsten gibts eigentlich nur ein Buch über ROR soweit ich weiß, von den "Programtic Programmers"

zu 4:
keine Ahnung was du meinst, aber JA.

Autor:  shevegen [ 14 Aug 2005, 18:33 ]
Betreff des Beitrags: 

"in einem Programm sicher nicht"
warum eigentlich nicht?

Wenn das ganze zb nur Text zurückliefert, warum kann man nicht verschiedene Parser in einem "Meta" Dokument nutzen (oder parse-wrapper... der halt den php oder ruby interpreter aufrufen tut)?

Aber ich sags gleich - ich hab keine Ahnung ;)


ad 3)
INSTALLIERE Ruby, vor allem irb. Starte irb. Dann folge diesem Tutorial:
http://pine.fm/LearnToProgram/

Das war mein Lieblingstutorial.
Ansonsten stelle oft Fragen in diesem Forum.
UND schreib deine eigenen ruby scripts.

Ruby als Sprache ist um einiges besser als Php.


4) " würde mich kurz interessieren warum ihr ruby nutz"
Ich wollte eine einheitliche script sprache. Ich hatte absolut keine Lust
auf shell scripts. Ich fing mit perl an, danach php.
PHP ist nett zum lernen, fand ich einfacher als perl.

Was mich störte waren der Zwang zu bestimmten Regeln, die
ich nicht mochte zb Zeilen begrenzungen mit ; oder
Deklaration von variablen in perl mit my $var

Ruby war OOP stark, ich liebe Syntax wie
dog.bark

Das erschien mir recht logisch.

Als ich Alternativen suchte zu PHP hatte ich Python und
Ruby zur Auswahl. Ruby habe ich dann gewählt aufgrund der Werbung ;)
Habe nämlich einmal gelesen, irgendwo auf einer Ruby Konferenz wurde
ein Server in 4 Zeilen Code geschrieben. Ich weiss nit einmal mehr wo ich
das gelesen habe, in welchem Zusammenhang, und ob das mit dem
Server überhaupt stimmt - aber was hängen blieb war, das Ruby sehr
kurz war. Das mag ich, und hab Web Tutorials gelesen, danach pickaxe2
gekauft. (Aber ich denke mal die beste Hilfe habe ich auf diesem Forum hier erhalten,
sowie auf dem IRC channel #ruby-lang. Da hilft es auch oft einfach nur mitzulesen.)

Autor:  murphy [ 14 Aug 2005, 21:59 ]
Betreff des Beitrags:  Re: newbie on rails mit fragen

ich nehme mal an, du willst eine website machen?

Ruby ist kein html-präprozessor wie PHP, sondern eine vollwertige sprache, die vor allem Perl ablösen will. RubyOnRails ist ein tolles framework in Ruby, was - obwohl im beta-stadium - einen unglaublichen hype verursacht hat, und das nicht grundlos.

fra7l7 hat geschrieben:
1) wird den ruby provider technisch mittlerweile gut unterstüzt?
nein. Ruby ist einfach zu unbekannt. und RubyOnRails ist noch nicht ganz fertig, und offenbar sehr administrationsaufwändig - wenn du keinen eigenen server hast, muss wohl PHP reichen *bäh*
aber du kannst Ruby prima benutzen, um dir helfen zu lassen ^^ ich erzeuge damit zB meine CSS-dateien, ein kleiner bild-galerie-generator ist auch fix geschrieben usw.

Zitat:
2) wie kann ich, wenn bedarf, ruby und php gemeinsam nutzen? php hat für mich halt den vorteil das ich auch komplizierte funktionen schnell selber bauen kann ...
wüsste nicht wie. man könnte ein script schreiben für einen speziellen dateityp, wo erst PHP und dann ERB drauf angewendet wird - aber wozu?
das argument mit den komplizierten funktionen verstehe ich jetzt nicht ^^ ich garantiere dir, dass mit Ruby 90% der dinge einfacher gehen als in PHP, schon weil 50% vermutlich schon eingebaut sind. aber, wie gesagt, Ruby gibts nicht auf den meisten servern - nützt dir also wenig.

Zitat:
3) welche bücher sollte ich zum einstieg nutzen
schau mal ins wiki.

Zitat:
4) würde mich kurz interessieren warum ihr ruby nutz ... macht es für ein absoluten newbie einfach übereinstimmungen in den anforderungen und zielen zu finden :)
ich bin ein hobby-programmierer und kam von Delphi; in Ruby war alles kürzer, einfacher, lustiger. die community ist witzig und originell, Ruby-programmierer sind offenbar alle verrückt und sprechen dieselbe sprache wie ich ^^ überzeugt hat mich damals dieses kapitel. außerdem kommt Ruby aus Japan, und Japan ist cool ^_^

auch wenn ich PHP absolut nicht ausstehen kann, sehe ich zur zeit keine alternative, die verfügbar, dokumentiert und technisch ausreichend ist, solange du auf einem typischen, schlecht ausgestatteten server bist. (sieht das jemand anders? bitte sagt mir, wie ich PHP in die tonne hauen kann!)

Autor:  Zehnbambusgarten [ 15 Aug 2005, 13:26 ]
Betreff des Beitrags:  Re: newbie on rails mit fragen

fra7l7 hat geschrieben:
1) wird den ruby provider technisch mittlerweile gut unterstüzt?
Nicht von jedem. http://www.textdrive.com unterstütz es. Wenn man dort eine Seite hostet, kann man sogar angeben, daß ein Teil des Gewinns den man dort "verursacht" an OpenSource-Projekte weitergeleitet wird, z.B. Rails. DHH (David Heinemeier Hanson) ist bei TextDrive auch engagiert.

Ich habe dort recht gute Erfahrungen gemacht, bei Problemen gabs schnell Hilfe und deren Foren sind auch eine gute Informationsquelle.
fra7l7 hat geschrieben:
2) wie kann ich, wenn bedarf, ruby und php gemeinsam nutzen? php hat für mich halt den vorteil das ich auch komplizierte funktionen schnell selber bauen kann ...
...das geht in Ruby natürlich auch. 8) Sogar ziemlich einfach. Bei Railsanwendungen ist es oft sogar noch besser, denn viele Methoden gibt es schon. :D
fra7l7 hat geschrieben:
3) welche bücher sollte ich zum einstieg nutzen
Wenn es englische sein dürfen: "Programming Ruby" und "Agile Web Development with Rails"; es gibt beide sowohl als PDF als auch auf Papier. Ansonsten haben ja auch schon ein paar andere etwas hierzu gesagt.
fra7l7 hat geschrieben:
4) würde mich kurz interessieren warum ihr ruby nutz
Ich kann damit produktiv und gut gelaunt arbeiten.

Frohes Schaffen

Zehnbambusgarten

Autor:  Winfried [ 15 Aug 2005, 19:18 ]
Betreff des Beitrags: 

Bei

http://www.myhosting.de

bekommst du auch Ruby on Rails Unterstützung. Ich bin seit 2 Jahren dort und generell recht zufrieden, habe aber speziell RoR noch nicht ausprobiert.

Siehe auch hier:

http://www.rubygarden.org/ruby?WebHosts
http://www.rubygarden.org/ruby?RubyFriendlyISPs
http://www.rubywiki.de/wiki/Literatur

Autor:  fra7l7 [ 16 Aug 2005, 10:44 ]
Betreff des Beitrags: 

hallo und danke ... das war schon sehr recht gut .. hab mir die links mal angeguckt und nächste woche geht los - ich lerne ruby ... juhu. die syntax ist ja echt nicht schwer im prinzip kenn ich vieles aus vb. danke auch für den link zu myhost.de am anfang werd ich wohl in lokaler testumgebung mit apache erweiterung arbeiten ... hab mir auch ein einsteiger buch gezogen und wenns fragen gibt bin ich mir sicher hier gut aufgehogen zu sein

later

fra7l7

Autor:  miketech [ 17 Aug 2005, 16:34 ]
Betreff des Beitrags: 

Hi,

Zitat:
juhu. die syntax ist ja echt nicht schwer im prinzip kenn ich vieles aus vb


Ieeeh!!! Das sehe ich ja persönlich als Beleidigung :)

Gruß

Mike

Autor:  murphy [ 17 Aug 2005, 20:59 ]
Betreff des Beitrags: 

fra7l7 hat geschrieben:
ich lerne ruby ... juhu.
freut mich, dass du so fröhlich an die sache herangehst. da kann es ja nur gut gehen.

Zitat:
die syntax ist ja echt nicht schwer im prinzip kenn ich vieles aus vb.
die grundzüge der meisten programmiersprachen sind sehr ähnlich, das stimmt. zuweisung, schleifen, bedingungen, funktionen findest du fast überall. aber Ruby hat nur scheinbar eine einfache syntax - die vielen kleinen eigenheiten zu entdecken macht mir bis heute spaß.

viel spaß mit Ruby und rubyforen.de!

@miketech: freu dich doch lieber, dass manche sogar VB in Ruby wiederfinden ;) offenbar findet jeder das, was er schon kennt, in Ruby gut verwirklicht.

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/