rubyforen.de
http://forum.ruby-portal.de/

Das Ende des Forums, Mailingliste als Zukunft?
http://forum.ruby-portal.de/viewtopic.php?f=7&t=26951
Seite 1 von 2

Autor:  Quintus [ 10 Mär 2017, 15:22 ]
Betreff des Beitrags:  Das Ende des Forums, Mailingliste als Zukunft?

Liebe deutschsprachige Ruby-Community,

es dürfte hinlänglich bekannt sein, dass dieses Forum ein Wartungsproblem hat. Seit 2014 wohnt der Haupt-Admin (Daniel) im Reich der Mitte und kann das Forum aus berufszeitlichen Gründen nicht mehr betreuen, weshalb die Software so vor sich hin läuft und das SSL-Zertifikat seit Ewigkeiten abgelaufen ist. Es hat sich als unmöglich erwiesen, einen neuen Admin zu finden, daher ist die Moderation in Verbindung mit Daniel in den letzten Tagen zu dem Schluss gekommen, dass das Forum geschlossen werden muss.

Dank der Anstrengungen unseres langjährigen (Gründungs?-)Mitglieds WoNáDo wird es eine archivierte Version des Forums (und des Wikis) geben, sodass die bestehenden Inhalte weiterhin verfügbar sein werden.

Gleichzeitig ist auf Initiative von NobbZ diskutiert worden, ob wir auf eine deutlich wartungsärmere Mailingliste umziehen sollen, da es ja doch noch eine Art „harten Kern“ von Personen gibt, die den Kontakt untereinander und den Austausch über Ruby nicht einfach aufgeben wollen. Uns ist bewusst, dass Mailinglisten eine höhere Einstiegshürde haben, aber besser eine sichere und vielleicht im Einstieg schwierige Mailingliste als ein unsicheres und absturzgefährdetes, dafür aber benutzerfreundliches (ahem) phpBB-Forum. So haben wir angedacht, eine Liste bei freelists.org einzurichten oder nachzufragen, ob wir ähnlich Ruby-Talk bei ruby-lang.org unterkommen könnten.

Der Kreis an potentiell Interessierten, die dieses Forum noch dauerhaft mitlesen, ist überschaubar (er umfasst etwa die Moderation, Manchotix, Zehnbambusgarten und einige wenige weitere Personen). Ich persönlich — und hier spreche ich nicht für die gesamte Moderation — halte es daher für vertretbar, auf eine Mailingliste zu wechseln, um uns den gegenseitigen Kontakt weiter zu erhalten.

Ich bitte alle, die dieses Forum noch dauerhaft mitlesen, um ihre Meinung bezüglich dieser Option. Sollen wir auf eine Mailingliste wechseln? Und wenn ja: soll die Mailingliste öffentlich sein, also soll jedermann sich einschreiben können?

Viele Grüße
Quintus, für die Moderation des Ruby-Forums

Autor:  WoNáDo [ 10 Mär 2017, 17:18 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Text der Ankündigung für den Mailinglisten-Wechsel

Eine Mailing-Liste als Nachfolge des Forums sollte schon öffentlich sein, weil die wenigen aktiven der letzten Zeit Kontaktmails auch hier in einem Thread eintragen könnten (noch gibt es das Forum ja). Nichtmoderatoren können diese Mailadresse einem Moderator per PM mitteilen, so dass sie aufgenommen werden kann. Dann kann jeder, der etwas zu Ruby verteilen will, diesen Verteiler selber aufsetzen.

Eine Mailinglist als Forumnachfolger sollte schon öffentlich sein, wobei mir der zugehörige Aufwand nicht klar ist.

Autor:  NobbZ [ 10 Mär 2017, 21:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Text der Ankündigung für den Mailinglisten-Wechsel

Ich sehe in einer geschlossenen Mailingliste keinen großen Sinn. Die wenigen die in ihr lesen und schreiben können, sind fit genug in Ruby und Englisch um sich ihre Informationen und Hilfe anderswo zu holen. Ein elitärer Kern der sich also jetzt bewusst noch weiter von der deutschen Community abkapselt, wo wir uns ohnehin seit Jahren darüber beschweren, dass sie einfach zu zersprengt ist, wäre kontraproduktiv.

Eine öffentliche und voll archivierte Mailingliste hätte den Vorteil, dass sie von einer breiten Öffentlichkeit nicht nur durchsucht und gelesen werden kann, sondern sie ebenfalls Fragen in deutscher Sprache loswerden können.

Meine Meinung ist also eindeutig: entweder öffentlich oder gar nicht.

Autor:  Quintus [ 10 Mär 2017, 21:44 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Text der Ankündigung für den Mailinglisten-Wechsel

NobbZ hat geschrieben:
Ein elitärer Kern der sich also jetzt bewusst noch weiter von der deutschen Community abkapselt, wo wir uns ohnehin seit Jahren darüber beschweren, dass sie einfach zu zersprengt ist, wäre kontraproduktiv.


Sollte ich so rübergekommen sein, bitte ich das zu entschuldigen. Ich bin ganz klar pro öffentlicher Mailingliste.

Vale,
Quintus

Autor:  WoNáDo [ 10 Mär 2017, 22:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Text der Ankündigung für den Mailinglisten-Wechsel

Was macht diese für Aufwand, respektive, was muss überhaupt getan werden um so etwas einzurichten?

Autor:  Quintus [ 10 Mär 2017, 22:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Text der Ankündigung für den Mailinglisten-Wechsel

WoNáDo hat geschrieben:
Was macht diese für Aufwand, respektive, was muss überhaupt getan werden um so etwas einzurichten?


  1. Anfrage bei webmaster@ruby-lang.org, ob die Mailingliste wie ruby-list (japanisch), ruby-fr (französisch) und ruby-talk (englisch) bei ruby-lang.org gehostet werden kann.
  2. Wenn nein: Liste bei freelists.org anmelden
  3. Jedenfalls: Abwarten, bis die Liste freigeschaltet ist
  4. Liste konfigurieren: Header, Subject, Einschreibmodus, Moderatoren-Liste
  5. Optional: Anmeldung bei marc.info für ein ordentliches Archiv (Gmane nimmt derzeit wohl keine Neuanmeldungen an, dort reorganisiert man sich gerade)
  6. Erstellung einer Anleitung fürs Einschreiben für Normalnutzer („schreibe einer E-Mail an list-name+subscribe@woauchimmer, beantworte die Rückfragenachricht, fertig“)

Das ist es im Wesentlichen. Ein rudimentäres Archiv bieten sowohl freelists.org als auch der Mailman von ruby-lang.org, mit der Aufnahme in marc.info wäre aber auch ein funktionaleres Archiv verfügbar (Suchfunktion!).

In jedem Fall geht der Wartungsaufwand für eine einmal eingerichtete Liste sowohl für den ruby-lang.org-Mailman als auch freelists.org gegen Null. Die Software wird von extern aktuell gehalten. Man muss lediglich sicherstellen, dass wenigstens eine von den hinterlegten Moderatoren-E-Mails auch aktuell ist. Spamprobleme hatte ich bisher weder bei freelists.org-Listen noch bei ruby-talk (bis auf einmal, aber da hat der Admin von ruby-lang.org rasch einen Riegel vorgeschoben). Hostet man die Mailingliste komplett selbst (auch keine Hexerei mit mlmmj), braucht man einen eigenen Mailserver, den ich zwar anbieten könnte, aber angesichts der bequemen Möglichkeit bei freelists.org sehe ich die Notwendigeit dafür nicht.

Da am Ankündigungstext selbst keine Kritik kam, mache ich den jetzt so öffentlich und verschiebe diesen Thread in den öffentlichen Teil des Forums.

Valete,
Quintus

Autor:  NobbZ [ 10 Mär 2017, 22:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Text der Ankündigung für den Mailinglisten-Wechsel

Quintus hat geschrieben:
Sollte ich so rübergekommen sein, bitte ich das zu entschuldigen. Ich bin ganz klar pro öffentlicher Mailingliste.


Nein, ich habe dich keineswegs so verstanden, ich meinte lediglich, dass es von aussen so wargenommen werden könnte.

Autor:  WoNáDo [ 10 Mär 2017, 22:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende des Forums, Mailingliste als Zukunft?

Quintus hat geschrieben:
(Gründungs?-)Mitglieds WoNáDo

Nein! Ich kam "erst" 2005 hinzu. Das Form gibt es aber schon seit 2002.

Autor:  Quintus [ 11 Mär 2017, 22:51 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende des Forums, Mailingliste als Zukunft?

Quintus hat geschrieben:
Anfrage bei webmaster@ruby-lang.org, ob die Mailingliste wie ruby-list (japanisch), ruby-fr (französisch) und ruby-talk (englisch) bei ruby-lang.org gehostet werden kann.


Ich habe die Anfrage jetzt einfach mal gestellt und werde über die Antwort hier berichten.

Valete,
Quintus

Autor:  WoNáDo [ 12 Mär 2017, 00:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende des Forums, Mailingliste als Zukunft?

Danke Dir.

Autor:  slowjack2k [ 13 Mär 2017, 18:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende des Forums, Mailingliste als Zukunft?

Wenn es eine Liste geben sollte, macht es dann Sinn einen relativ unbekannten Anbieter zu nehmen? Wie werden denn neue potentielle Mitleser auf diese Liste aufmerksam gemacht? Ich denke, das eine Liste bei google groups eher neue Mitleser finden würde. Bei einer Mailingliste ist dann auch immer die Frage, was der Anbieter an "Spam-Handling".

Autor:  Quintus [ 13 Mär 2017, 19:48 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende des Forums, Mailingliste als Zukunft?

slowjack2k hat geschrieben:
Wenn es eine Liste geben sollte, macht es dann Sinn einen relativ unbekannten Anbieter zu nehmen?


Ich empfinde freelists.org jetzt nicht als großen Unbekannten, nur weil sie nicht die Größe von Google Groups aufweisen können; laut Eigenwerbung sind die auch schon seit 15 Jahren dabei. ruby-lang.org läuft ohnehin außer Konkurrenz in dieser Hinsicht, denke ich. Speziell Google Groups mag ich nicht wirklich, vornehmlich deshalb, weil es Google ist, die nicht wissen müssen, auf welchen MLs ich eigentlich so alles mitlese. Es ist auch nicht offensichtlich, wie man sich ohne Google-Account in eine Google Group einschreiben kann (es geht -- noch).

Ich will mich einer Google Group nicht gänzlich verschließen, aber für den administrativen Teil stehe ich dort nicht zur Verfügung.

Bisher habe ich keine Antwort von den ruby-lang.org-Leuten.

Vale,
Quintus

Autor:  WoNáDo [ 13 Mär 2017, 20:00 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende des Forums, Mailingliste als Zukunft?

Quintus hat geschrieben:
ruby-lang.org

Das wäre inhaltlich die sinnvollste Lösung. Neue Leute müssen sich ja in erster Linie erst ein mal für Ruby interessieren. Dann werden sie wohl auch auf ruby-lang.org. Wenn sie sich dann für eine deutschsprachige Mailing-List interessieren, würden sie vielleicht Interesse haben.

Man muss einfach abwarten. Da es meines Wissens für Ruby (nicht Ruby on Rails) keine aktuelle Dokumentation in deutscher Sprache gibt, ist es so oder so fraglich, ob Leute sich dafür interessieren. Da muss man halt abwarten.

Autor:  Quintus [ 13 Mär 2017, 20:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende des Forums, Mailingliste als Zukunft?

Ich hab mal nachgelegt: https://github.com/ruby/www.ruby-lang.org/issues/1551

Valete,
Quintus

Autor:  # [ 16 Mär 2017, 17:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Ende des Forums, Mailingliste als Zukunft?

Huhu, von shugo schon etwas gehört?

Seite 1 von 2 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/