ACHTUNG. Das ist ein Archiv des alten forum.ruby-portal.de. Die aktuelle Mailingliste gibt es auf lists.ruby-lang.org/pipermail/ruby-de.

NOTICE. This is a ready-only copy of the old forum.ruby-portal.de. You can find the current mailing list at lists.ruby-lang.org/pipermail/ruby-de.

Die Programmiersprache Ruby

Blog|

Forum|

Wiki  


Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]

Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 10 Feb 2014, 13:57 
Offline
Nuby

Registriert: 10 Feb 2014, 13:44
Beiträge: 8
Hi,

ich habe mir gestern das erstemal Ruby in Ubuntu 12.04 installiert. Als Anleitung hab ich die Anleitung von Ruby auf Schienen genutzt. Nach der Installation ging Ruby einwandfrei und ich konnte mit dem Befehl ruby -v die Version anzeigen lassen. Auch rails -v hat funktioniert.

Nach einem Ubuntu Neustart war dies nicht mehr möglich. Nun sagt er mir, ich solle zuerst mal Ruby installieren. Liegt das an den globalen Variablen, so dass er Ruby nicht mehr findet? Muss ich da ein export hinzufügen?

Beste Grüße
X0r0


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10 Feb 2014, 14:48 
Offline
Metaprogrammierer

Registriert: 20 Nov 2011, 21:51
Beiträge: 693
Welche Anleitung zur Installation hast du genau benutzt? Bitte verlinke sie…

Interessant ist neben der Anleitung auch die Antwort auf folgende Fragen:

  • Welche Ruby Version hast/hattest du installiert?
  • Hattest du Ruby mit apt, rvm oder per Hand installiert?
  • Hattest du Rails mit apt, rvm (bei Ruby-Installtion) oder gem installiert?
  • Welche Version war das?
  • Wie sind die genauen Ausgaben der folgenden Befehle (bitte per Copy&Paste in einen Code-Block (code=plain)(/code) mit eckigen statt runden Klammer:

    1
    2
    3
    ruby --version
    gem --version
    rails --version

_________________
Ubuntu Gnome 14.04 LTS
rvm mit App-spezifischer Ruby-Version (meist 2.2.x) und -Gemset

Github ProfilBitbucket Profil


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10 Feb 2014, 16:35 
Offline
Nuby

Registriert: 10 Feb 2014, 13:44
Beiträge: 8
Ich hab RoR genau nach dieser Anleitung installiert:
http://ruby-auf-schienen.de/3.2/rails3-install-ubuntu.html

Zitat:
Welche Ruby Version hast/hattest du installiert?

Ich habe genau wie in dem Tutorial Ruby 1.9.3 und Rails 3.2 installiert.

Zitat:
Hattest du Ruby mit apt, rvm oder per Hand installiert?

Also wie in der Anleitung beschrieben habe Ruby wohl mit rvm installiert. Also über den Befehl



rvm install 1.9.3


Zitat:
Hattest du Rails mit apt, rvm (bei Ruby-Installtion) oder gem installiert?

Ich habe es laut Anleitung wohl mit gem installiert



gem install rails --version '~> 3.2.0'


Zitat:
Welche Version war das?

Rails Version 3.2 war das!

Und nun die Versionen mit --version werde ich in einer Ausgabe posten:


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15

bigbootykilla@vm-ubuntu-desktop:~$ ruby --version
Das Programm ��ruby�� ist in folgenden Paketen enthalten:
* ruby1.8
* ruby1.9.1
Versuchen Sie: sudo apt-get install <ausgew��hltes Paket>
bigbootykilla@vm-ubuntu-desktop:~$ gem --version
Das Programm ��gem�� ist in folgenden Paketen enthalten:
* ruby1.9.1
* rubygems
Versuchen Sie: sudo apt-get install <ausgew��hltes Paket>
bigbootykilla@vm-ubuntu-desktop:~$ rails --version
Die Anwendung ��rails�� ist momentan nicht installiert. Sie k��nnen sie durch folgende Eingabe installieren:
sudo apt-get install rails
bigbootykilla@vm-ubuntu-desktop:~$


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10 Feb 2014, 20:45 
Offline
Interpreter
Benutzeravatar

Registriert: 18 Sep 2008, 22:32
Beiträge: 1821
Wohnort: NRW → UN
Gib uns mal deine ~/.bashrc. Ich vermute, da fehlt der Befehl zum Laden vom RVM.

Vale,
Quintus

_________________
Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! — Immanuel Kant

Ich bin freischaffender Softwareentwickler und freue mich über jedes neue Projekt. Kontaktinformation auf meiner Website.

Mein Blog | GitHub-Profil | Auf Twitter: @qquintilianus | PGP/GPG-Schlüssel: B1FE 958E D5E8 468E AA20 8F4B F1D8 799F BCC8 BC4F


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10 Feb 2014, 20:56 
Offline
Nuby

Registriert: 10 Feb 2014, 13:44
Beiträge: 8


1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
32
33
34
35
36
37
38
39
40
41
42
43
44
45
46
47
48
49
50
51
52
53
54
55
56
57
58
59
60
61
62
63
64
65
66
67
68
69
70
71
72
73
74
75
76
77
78
79
80
81
82
83
84
85
86
87
88
89
90
91
92
93
94
95
96
97
98
99
100
101
102
103
104
105
106
107
108
109
110
111
bigbootykilla@vm-ubuntu-desktop:~$ cat ~/.bashrc
# ~/.bashrc: executed by bash(1) for non-login shells.
# see /usr/share/doc/bash/examples/startup-files (in the package bash-doc)
# for examples

# If not running interactively, don't do anything
[ -z "$PS1" ] && return

# don't put duplicate lines or lines starting with space in the history.
# See bash(1) for more options
HISTCONTROL=ignoreboth

# append to the history file, don't overwrite it
shopt -s histappend

# for setting history length see HISTSIZE and HISTFILESIZE in bash(1)
HISTSIZE=1000
HISTFILESIZE=2000

# check the window size after each command and, if necessary,
# update the values of LINES and COLUMNS.
shopt -s checkwinsize

# If set, the pattern "**" used in a pathname expansion context will
# match all files and zero or more directories and subdirectories.
#shopt -s globstar

# make less more friendly for non-text input files, see lesspipe(1)
[ -x /usr/bin/lesspipe ] && eval "$(SHELL=/bin/sh lesspipe)"

# set variable identifying the chroot you work in (used in the prompt below)
if [ -z "$debian_chroot" ] && [ -r /etc/debian_chroot ]; then
debian_chroot=$(cat /etc/debian_chroot)
fi

# set a fancy prompt (non-color, unless we know we "want" color)
case "$TERM" in
xterm-color) color_prompt=yes;;
esac

# uncomment for a colored prompt, if the terminal has the capability; turned
# off by default to not distract the user: the focus in a terminal window
# should be on the output of commands, not on the prompt
#force_color_prompt=yes

if [ -n "$force_color_prompt" ]; then
if [ -x /usr/bin/tput ] && tput setaf 1 >&/dev/null; then
# We have color support; assume it's compliant with Ecma-48
# (ISO/IEC-6429). (Lack of such support is extremely rare, and such
# a case would tend to support setf rather than setaf.)
color_prompt=yes
else
color_prompt=
fi
fi

if [ "$color_prompt" = yes ]; then
PS1='${debian_chroot:+($debian_chroot)}\[\033[01;32m\]\u@\h\[\033[00m\]:\[\033[01;34m\]\w\[\033[00m\]\$ '
else
PS1='${debian_chroot:+($debian_chroot)}\u@\h:\w\$ '
fi
unset color_prompt force_color_prompt

# If this is an xterm set the title to user@host:dir
case "$TERM" in
xterm*|rxvt*)
PS1="\[\e]0;${debian_chroot:+($debian_chroot)}\u@\h: \w\a\]$PS1"
;;
*)
;;
esac

# enable color support of ls and also add handy aliases
if [ -x /usr/bin/dircolors ]; then
test -r ~/.dircolors && eval "$(dircolors -b ~/.dircolors)" || eval "$(dircolors -b)"
alias ls='ls --color=auto'
#alias dir='dir --color=auto'
#alias vdir='vdir --color=auto'

alias grep='grep --color=auto'
alias fgrep='fgrep --color=auto'
alias egrep='egrep --color=auto'
fi

# some more ls aliases
alias ll='ls -alF'
alias la='ls -A'
alias l='ls -CF'

# Add an "alert" alias for long running commands. Use like so:
# sleep 10; alert
alias alert='notify-send --urgency=low -i "$([ $? = 0 ] && echo terminal || echo error)" "$(history|tail -n1|sed -e '\''s/^\s*[0-9]\+\s*//;s/[;&|]\s*alert$//'\'')"'

# Alias definitions.
# You may want to put all your additions into a separate file like
# ~/.bash_aliases, instead of adding them here directly.
# See /usr/share/doc/bash-doc/examples in the bash-doc package.

if [ -f ~/.bash_aliases ]; then
. ~/.bash_aliases
fi

# enable programmable completion features (you don't need to enable
# this, if it's already enabled in /etc/bash.bashrc and /etc/profile
# sources /etc/bash.bashrc).
if [ -f /etc/bash_completion ] && ! shopt -oq posix; then
. /etc/bash_completion
fi

PATH=$PATH:$HOME/.rvm/bin # Add RVM to PATH for scripting
bigbootykilla@vm-ubuntu-desktop:~$


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10 Feb 2014, 21:38 
Offline
Interpreter
Benutzeravatar

Registriert: 18 Sep 2008, 22:32
Beiträge: 1821
Wohnort: NRW → UN
Dachte ich’s mir doch. Füg mal das hier ganz am Ende hinzu (Quelle):




source $HOME/.rvm/scripts/rvm


Starte danach ein neues Terminal und versuche:




$ ruby -v


Vale,
Quintus

_________________
Habe den Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! — Immanuel Kant

Ich bin freischaffender Softwareentwickler und freue mich über jedes neue Projekt. Kontaktinformation auf meiner Website.

Mein Blog | GitHub-Profil | Auf Twitter: @qquintilianus | PGP/GPG-Schlüssel: B1FE 958E D5E8 468E AA20 8F4B F1D8 799F BCC8 BC4F


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10 Feb 2014, 22:11 
Offline
Nuby

Registriert: 10 Feb 2014, 13:44
Beiträge: 8
yay.. super! Hat geklappt. Ruby und Rails und Gems wird jetzt gefunden. DAAAANKE! :D


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 10 Feb 2014, 22:42 
Offline
Metaprogrammierer

Registriert: 20 Nov 2011, 21:51
Beiträge: 693
Das Problem ist, dass das von dir verlinkte Tutorial ein paar Jahrhunderte alt ist, die Art wie man RVM installiert hat sich seit dem verändert. Ausserdem ist diese Seite alles andere als Authorativ…

Falls du nicht auf Rails 3.2 angewiesen bist, mache ein Update auf 4.0 oder 4.1, Ruby 1.9.3 dagegen ist durchaus noch brauchbar, aber auch hier sollte man sich überlegen nicht auf den 2.0 Zug aufzuspringen falls möglich. Ruby und Rails sind ausserordentlich schnelllebig, wenn man nicht gewillt ist, da am Ball zu bleiben sollte man zu Java und RHEL wechseln…

Authorative ressourcen für die Installation von RVM ist rvm.io, Ruby gibts auf ruby-lang.org und Rails auf rubyonrails.org.

Tutorials und Anleitungen von Drittanbietern sind zu vermeiden und führen häufig dazu, dass man in Foren Vierter nach einer Lösung sucht (nicht dass wir hier Böse über Traffic wären ;) )

_________________
Ubuntu Gnome 14.04 LTS
rvm mit App-spezifischer Ruby-Version (meist 2.2.x) und -Gemset

Github ProfilBitbucket Profil


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: 14 Feb 2014, 22:40 
Offline
Nuby

Registriert: 10 Feb 2014, 13:44
Beiträge: 8
Ja da hast du Recht mit dem veralteten Ruby und Rails. Ich werde natürlich mittelfristig auf die neueste Version umstellen. Der Grund warum ich die alte Version genommen habe ist eine Vorgabe von einem Professor an der Uni. Der nutzt Ruby 1.9.3 und Rails 3.2 in seinen Vorlesungen. Rails auch nur am Rande, der er so sehr auf Sinatra abfährt.

Da ich aber jetzt sowieso Ruby lernen muss, werde ich natürlich dann umstellen. Aktuelles Projekt was ich versuche zu lösen ist ein Gästebuch mit CRUD Möglichkeit. Ist auch mein erstes Framework, daher fällt es mir gerade auch nicht leicht mich darin einzuarbeiten.

Aber ich arbeite dran :D


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach: